PROGRAMM

TICKETS

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ

songs of

marble hall         N° 5

17 10 19

LIVE

Felix Kramer

TICKETS

Vorwort

Zwei Jahre ist es her seit der letzten Episode der "songs of marble hall". Grund war die Eröffnung des éclats in Schorndorf, was unser Zeit- Kapazitäten Kontingent doch so eingenommen hat, dass die auch von uns ersehnte Fortsetzung lange auf sich warten lassen hat. Songs of Marble Hall, ein Fest für alle Sinne, eine Zelebrierung des Schönen in atemberaubender Kulisse. Für einen Abend dem Alltagswahnsinn entfliehen und inne halten.  Nun ist es endlich soweit und wir haben einige Leckerbissen im Gepäck. Für alle Leser, die von unserer Eventreihe das erste Mal hören, anbei eine kurze Zusammenfassung der Stuttgarter Zeitung.

 

In letzter Zeit hören wir im Kessel immer wieder vonalternativen Veranstaltungsorten, von ungewöhnlichen Ideen,

von Kombinationen, die die Menschen wieder dazu bringen sollen, mehr auf Konzerte zu gehen. Ganz vorn dabei: Die Menschen von Art Meets Art. Eine Reihe wie Songs Of Marble Hall ist somit durchaus mit den sogenannten Boutique-Festivals zu vergleichen, die sich auch kaum stärker von der üblichen Massenabfertigung mit zwei riesigen Bühnen, Bierbuden und Riesenrad unterscheiden könnten. „Die Sehnsucht nach Authentizität und liebevollen Konzepten nimmt zu – Stuttgarter Zeitung | Songs of Marble Hall No 4


Der Felix Kramer - Liedermacher lässt er sich am ehesten als Bezeichnung seiner Tätigkeit gefallen. Selbst wenn sich Argumente für Chansonnier oder Singer-Songwriter finden ließen, kann das schnell Assoziationen mit barfüßigen Kellerauftritten oder Non, je ne regrette rien hervorrufen. Falsche Adresse.
Der junge Wiener legt mit "Wahrnehmungssache" ein berührendes Werk voller präziser Beobachtungen vor. Seine Melodien fühlen sich vertraut an, in der Erinnerung verankert. Seine Texte, die sich oft um zwischenmenschliche Beziehungen drehen, glänzen durch lapidare Präzision. Sie sind uneitel und substanziell, beobachten, ohne zu bewerten, wirken weder altklug noch platt. Auf dem berührenden Debüt regiert eine Melancholie, die bereits Frieden mit sich selbst gemacht hat. Manchmal mit einem Schuss Wiener Morbidität, manchmal mit Schmäh versetzt. Dialekt und Sprachgefühl sei Dank, klingt das nie pathetisch. Quelle: Der Standard

Location

Das Röhm

Die alte Lederfabrik Schorndorf wurde Mitte des 19. Jahrhunderts am Ufer der Rems erbaut und umfasst heute noch alle vierzehn historische Backsteingebäude. Reizvolle Nischen und Plätze, historische und neue Merkmale machen DAS RÖHM zu einem einzigartigen Ort, der Tradition und Moderne vereint. Einst verdienten hier 350 Arbeiter ihr tägliches Brot, heute bietet das Gelände Raum für neue Ideen. 

Falzerei - Kapazität ca. 100 Personen

Wasserwekstatt - Kapazität ca. 400 Personen

The Röhm Areal is an old leather manufactory, where all kinds

of design agencies and shops have been settled next to the riverside. A superior alternative to those noisy, crowded, hard-to-get-to venues downtown. Schorndorf is a city 20 min. away from Stuttgart and has always had an affinity for music and art. The Club Manufaktur had bands playing like Black Sabbath, The White Stripes, Adam Green, Moby, Peaches, Whitest boy alive, Interpol, just to name a few. Time to continue with that tradition. 

Falzerei - capacity ca. 100 people

Wasserwekstatt - capacity ca. 400 people

éclat

DRY GIN

Bildschirmfoto 2019-08-18 um 17.28.34.pn

EN

old bricks festival  is a celebration of all things beautiful where intimacy is key. 

<